Montag, 10. Juni 2013

{ Kurzrezi } 5 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich... ( Humor ? )



Autor: Barbara Höfler usw.   Jahr: 2012   Seitenanzahl: 256   Taschenbuch

Verlag: Rowohlt Taschenbuch 


INHALT

Nützliche Entscheidungshilfe oder nerviges Geschwafel? Wer im Internet Bücher kauft, kann auf den entsprechenden Websites meist auch seine Meinung über die angebotenen Werke zum Besten geben. Da wird gelobt und gelästert – und manchmal unfreiwillig sehr viel über sich selbst preisgegeben. Auf diese Weise werden hier Bücher besprochen, die die meisten von uns kennen: von der Bibel bis zu Jonathan Franzen, von der «Kritik der reinen Vernunft» bis zu «Simplify your life». Täuschend echt!


MEINUNG

In diesem Buch geht es um Rezensionen von meist sehr bekannten Büchern. 
Ihr werdet feststellen, dass hier die unterschiedlichsten Charaktere zusammen kommen. 
Die Einen haben wohl ihre ganz eigenen Vorstellungen und halten auch an diesen Erwartungen fest, wodurch viele Bücher bzw. deren Autoren es ihnen einfach nicht Recht machen können und immer nur Negatives gefunden wird. Fand ich teilweise sehr schade.
Andere schweifen vom Buch selbst total ab und erzählen Einem ihre eigene Lebensgeschichte, nehmen dazu Anstoß an manchmal einer einzigen Szene im Buch... 
Sehr interessant fand ich auch die Disskussionen, die unter den einzelnen Rezensenten entstanden... Und suchte vergeblich nach dem manchmal dabei verloren gegangenen Niveau. Aber ich fand es doch sehr belustigend. 
Für mich selbst habe ich sogar noch das ein oder andere Buch gefunden, was mich interessieren könnte.


FAZIT

Schon kommen wir beim Fazit an, deswegen auch der Titel "Kurzrezension".
Das Buch war recht unterhaltend, war aber eine mehr oder weniger Zwischendurch-Lektüre.
Wie schon eben erwähnt, habe ich so noch ein paar interessante Werke für mich entdeckt.
Für mich bleibt nur noch die Frage, gibt es diese Personen, die sich ( teilweise verbotenerweise ) Rezensenten nennen und auch bei verschiedenen Büchern auftauchen, tatsächlich??
Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, dem nachzugehen.





Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Lovelybooks und dem Rowohlt Verlag für die Verlosungsaktion bedanken, bei der ich dieses Buch gewonnen habe!



Kommentare :

  1. Echt schade, dass manche Menschen einem Bücher so mies machen können... deshalb bilde ( bzw. erlese ;) ) ich mir sowieso am liebsten meine eigene Meinung

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow! Mir ist grade fast das Herz stehen geblieben, liebe Catherine.
      Im allerersten Moment dachte ich schon, du beziehst das gerade auf mich und meine Rezension! ;-)

      *tief-Luft-hol*

      Hab mich echt grad erschrocken! ;-)

      Kommt davon, wenn man mit den Gedanken woanders ist und in dem Moment die eigene Rezension nicht im Hinterkopf hat! :-)
      Und du hast Recht, es ist immer besser, sich seine eigene Meinung zu bilden!

      Viele, liebe Grüße
      Jenny

      Löschen
  2. Huhu,

    falls du Lust hast, ich hab dich getaggt =)
    http://druckbuchstaben.blogspot.de/2013/06/11-fragen-tag-von-redsydney.html

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen