Montag, 18. Februar 2013

{ Rezi } Wenn die Dunkelheit kommt ( Krimi / Horror )

Autor: Dean R. Koontz   Jahr: 1997   Seitenanzahl: 314   Taschenbuch

Verlag: HEYNE 


INHALT

Baba Lavelle ist ein Fremder in New York. Seine Domäne ist die Nacht, sein ständiger Begleiter der Tod. Er gebietet über die dunklen Kräfte des Voodoo. Grausam und entschlossen macht er sich an seine Aufgabe.


MEINUNG

Ich habe mich endlich an meinen 1. Koontz gesetzt. Und es wird sicherlich nicht mein Letzter gewesen sein. Schon als ich gerade das Genre benennen wollte, musste ich kurz überlegen. 
Dean Koontz hat es nämlich geschafft, in diesem Buch prickelnde Gänsehaut, also Horror, aber auch spannende Polizeiarbeit, in Richtung Krimi, zu verpacken!
Sehr spannend war für mich das Thema Voodoo. Dessen bedient sich nämlich ein schwarzer Priester, um Menschen zu töten. Vollzieht einen persönlichen Racheakt an einer bekannten Mafia - Familie.

Schon gleich zu Beginn des Buches überlief mich ein Schauer, befinden wir uns doch in einem Kinderzimmer, in dem es nicht nur undefinierbare Geräusche zu hören gibt... 

Parallel dazu werden wir Zeuge bestialischer Morde, doch verstehen wir unter Monster normalerweise Menschen, die zu grausamen Taten fähig sind. Dies scheint allerdings eine ganz besondere Art Monster zu sein, die sich weder von dicken Wänden, noch verschlossenen Türen aufhalten lassen und ihre Opfer regelrecht zerreissen...

Aufgrund zahlreicher Morde werden  die Polizisten Jack und Rebecca auf diesen ungewönlichen Fall angesetzt. Unterschiedlicher könnten die Beiden nicht sein. Jack ist Witwer, liebevoller Vater 2er wundervoller Kinder und einfach ein sympathischer Kerl, während Rebecca eher kühl, fast wie eine Eiskönigin wirkt. Jack interessiert sich sehr für die ungewöhnliche Art der Morde und öffnet sich somit immer mehr dem Thema Voodoo, doch machen ihn sein Interesse und seine Ermittlungen in diese Richtung immer mehr vom Jäger zum Gejagten..


FAZIT

Ich kann euch dieses spannungsgeladene, teilweise Furcht einflössende Buch wirklich sehr empfehlen. Es wird nie langweilig, es gibt keine Längen! Ich wollte immer wissen, wie es weiter geht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen! Schon jetzt freue ich mich auf einen nächsten Koontz - Roman!









Kommentare :

  1. Das hört sich gut an :)

    Vielleicht lese ich es irgendwann mal (falls der Bücherstapel auf meinem Nachttisch jemals kleiner wird^^)

    LG, Nina

    PS: Ich freu mich total, dass ich das Gewinnspiel gewonnen hab! ♥ :*
    Hast du meine Nachricht bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!

      Oh ja, das Problem mit dem Stapel ungelesener Bücher kenne ich nur zu gut. ;)
      Ja, habe deine Nachricht erhalten!

      Es macht auch mich froh, wenn ich dem/der Gewinner/in eines meiner Gewinnspiele solch große Freude machen kann!

      LG

      Löschen
  2. Hrm klingt nach einem Buch für meinen Schatz, der liest recht gerne Dean Koontz. Kommt definitiv auf meine "Bücher zum Verschenken" Liste^^

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also für mich was es ja der erste Dean Koontz. Wenn ich andere Rezi´s lese, rückt doch sehr in den Vordergrund, dass es eher ein schwaches Buch von ihm sei. Wie gesagt, ich fand es super und freue mich umso mehr auf andere Bücher von ihm! :)

      LG

      Löschen