Mittwoch, 5. Februar 2014

{ Zitate - Mittwoch }

Guten Abend ihr Lieben!

Oh je... Wenige Wochen ist mein letzter Post schon her, aber ich habe echt noch weniger Zeit, seit ich wieder Schulkind bin, als ich vorher vermuten konnte!
3x pro Woche gehe ich 3 Stunden in die Abendschule, habe ich Frühschicht, arbeite ich 10 Stunden und fahre von dort aus sofort zur Schule weiter!
Ich gehe also morgens um ca. 4:45 Uhr aus dem Haus und kehre erst Abends um ca. 20:30 Uhr nach Hause zurück. Dass ich dann auch ETWAS kaputt bin, könnt ihr bestimmt verstehen!
Selbst zum Lesen komme ich momentan nur selten, was total schade ist, da ich ein wirklich spannendes Buch auf dem Kindle lese!

Daraus stammt auch mein heutiges Zitat!

Es handelt sich um das Buch: 

"Licht und Dunkelheit" von Kerstin Rachfahl




Ich stelle es euch noch etwas näher vor, wenn ich denn hoffentlich bald fertig gelesen habe und dann eine Rezi dazu schreiben werde! Doch nun zum Zitat:





  Angst ist es, die uns wachsam macht für das, was auf uns zukommt. Nur ein Narr hat keine Angst. Zu viel Angst ist, was uns lähmt. Was unsere Gedanken verwirrt und uns Fehler machen lässt. Zu viel Angst entsteht durch Unwissenheit, die sich in der Fantasie durch die Vorstellung potenziert, was alles passieren könnte. Die Kunst besteht darin, sich der Angst zu stellen, Wissen zu sammeln und sich so ihrer Macht zu bedienen. 

 



Oh ja, die Angst ist leider nur zu oft unser Begleiter. Ich selbst bin ein Mensch, dem das Ungewisse wirklich Angst macht. Dadurch stehe ich nicht auf Risiko, sondern bevorzuge die Sicherheit. Und sind wir auch nicht alle Gewohnheitstiere? Zu bequem, uns unseren Ängsten zu stellen? Doch wie heißt es auch? "Wer nichts wagt, der nichts gewinnt". Man kann viel gewinnen, aber auch genau so viel verlieren. 
Hmm... Kann man eigentlich doch nicht so pauschal sagen...
Kommt eben doch auf die jeweilige Situation an! 
Doch wenn wir uns unseren Ängsten stellen, können wir an ihr wachsen!!
Also ihr Lieben, seid mutig und habt die Kraft, eure Ziele nicht aus den Augen zu verlieren und euch den Begegnungen, ob positiv oder negativ, zu stellen!!

 

Kommentare :

  1. Liebe Jenny.

    du brauchst dich nicht zu rechtfertigen... ich freue mich über jeden Post von dir, aber kann es voll und ganz verstehen, wenn du wenig Zeit hast. Mir geht es ja ähnlich - ich habe nur den Vorteil, dass ich das meiste, was ich blogge, in der Schule/auf der Arbeit machen kann und nicht alles in meiner Freizeit anfertige.

    Ich warte also sehr gerne auf deine Beiträge :)

    Liebe Grüße > darkest.heart

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Jenny,
    schön, dich wieder einmal zu lesen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie du an den meisten Abenden vollkommen platt ins Bettchen fällst. Dein Zitat finde ich wieder einmal sehr gut gewählt. Ich persönlich habe meist nur Angst, dass ich etwas nicht schaffe, was ich mir vornehme. Darum gehe ich dann sehr auf Sicherheit und stelle hinterher fest, ein bissel Risiko hätte vielleicht auch nicht schlecht gepasst.
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jenny,

    freue mich auch sehr, wieder etwas von dir zu lesen. Aber mach dir keinen Stress! Bloggen und Lesen sollen Spaß machen und keine Pflichtveranstaltung sein. Und jeder sollte es verstehen, dass es halt auch mal stressige Phasen im Leben gibt, in denen man zu beidem nicht kommt! :) Was genau machst du denn in der Abendschule??

    LG Cat

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Was für ein tolles Zitat. Ich musste es jetzt schon mehrfach lesen. Ich find's klasse =). Leider ist es nicht so einfach das so rational zu betrachten, wenn man vor Angst gelähmt ist ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen